WK Wien und Stadt Wien stocken Notlagenfonds auf EUR 20 Mio. für Mietzuschüsse und Ausgleich von Umsatzausfällen als Folge von Covid-19 auf. Stadt und Wirtschaftskammer Wien leisten akut einen Zuschuss in Höhe von jeweils 10 Millionen EUR in den „Notlagenfonds der Wirtschaftskammer Wien“, der eigens für Krisensituationen eingerichtet wurde.  Damit stehen Wiener EPUs und Kleinstunternehmen, die durch die globale Coronavirus-Pandemie in Not geraten sind, in Summe 20 Millionen Euro als Soforthilfe zur Verfügung. Aus diesem Notlagenfonds können Ein-Personen- und Kleinst-Unternehmen bis zu 10 MitarbeiterInnen  eine Unterstützung bei starker Betroffenheit (Umsatzrückgang > 50%) erhalten.

Nach Abstimmung der Kriterien mit jenen des Härtefallfonds auf Bundesebene informieren wir Sie aktuell über die ergänzenden Fördermöglichkeiten in Wien

Kontaktmöglichkeit:

Wirtschaftskammer Wien
Wirtschaftsservice
Telefon: 01 514 50 1055
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wirtschaftsagentur Wien
Telefon: 01 25 200

Die Förderrichtlinien werden derzeit mit der Bundesförderung abgestimmt. Eine aktualisierte Förderrichtline folgt in Kürze.